Eine lange to do Liste

Am Wochenende erstellten wir uns eine to do Liste mit vielen Kleinigkeiten die gerne vergessen gehen. Die Liste ist lang, aber wir können am Abend schon ein paar Dinge streichen, die wir heute erledigt haben. Wir fahren trotz sehr schönem Wetter mit dem Auto zur Werft um am Abend den ganzen Müll zu entsorgen, und …

Es wird wärmer, wir können streichen…

Diese Woche soll es endlich wärmer werden, wenn das stimmt, grundieren wir morgen und streichen das Kiwigrip. Heute kommt Kjell, der Elektriker, langsam nimmt auch die neue Elektronik Formen an. Der neue Plotter ist installiert und hinter dem Schaltpanel kehrt Ordnung ein. Auch die Steuerung für den Autopiloten und Motor-Schaltpanel sieht schon gut aus Seitlich …

Warten, warten, warten…

Unser Tandem ist immer noch im Service, heute Nachmittag können wir es abholen. Morgen Vormittag wird der neue Motor eingebaut, am Nachmittag sind hoffentlich unsere Lukenfenster abholbereit. Es heisst also warten, warten, warten. Kleinere Arbeiten gibt es schon noch zu tun. Im Bad montiere ich die Rückwände in der Dusche und die vom Spiegelschrank wieder …

Wie geht’s weiter??

Eine neue Woche, wir brauchen unbedingt Fortschritte, Erfolgserlebnisse und dafür als Belohnung auswärts essen gehen. Doch davor muss aber noch einiges geschehen. Als erstes gehen wir einkaufen, weil wir erst ab 10.00 Uhr die letzte und vierte Lackschicht streichen können. Ich streiche alle Ränder um das ganze Boot, Mani die Backskistenränder, danach entfernt er das …

Anfangs Woche noch keine grossen Veränderungen

Eine neue Woche, aber immer noch die selben Arbeiten. Schleifen, ausbessern, staubsaugen, nochmals schleifen, staubsaugen und zum Schluss die lang ersehnte Abschlusskontrolle die morgen hoffentlich stattfindet. Wir arbeiten ohne Schuhe, damit der Boden sauber bleibt, dafür haben wir sehr kalte Füsse, die wir in der Pause an unserem Heizlüfter wärmen. Abends nach unseren sportlichen Aktivitäten …

Das anstrengendste und schmutzigste ist durch

Endlich sind wir fertig mit dem Teak abschlagen und Gummi abschaben. Jetzt fehlt nur noch die Feinarbeit und das sauber machen. Ende dieser Woche soll es wärmer werden, Zeit um das Epoxi aufzutragen. Davor müssen wir aber noch alles genau markieren, wo die Löcher sind, die wir für die Befestigungen nachher wieder brauchen. Mani putzt …